Die Tempobeschränkung auf 100 Stundenkilometer am Bielefelder Berg ist rechtmäßig.

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat am (29.01.2019) entschieden, dass wegen der hohen Verkehrsbelastung, einer engen Linkskurve und einem Gefälle der Fahrbahn in Richtung Hannover die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A2 nachvollziehbar sei.

Pro Tag werden am Bielefelder Berg mehrere Hundert Autofahrer geblitzt. Wenn Punkte drohen oder sogar der Führerschein auf dem Spiel steht, lohnt es sich trotz des Urteils einen Bußgeldbescheid überprüfen zu lassen. Bei vielen Verkehrsordnungswidrigkeiten bestehen gute Erfolgsaussichten hinsichtlich einer Einstellung des Verfahrens.


Rechtsanwalt Norbert Jakobsmeier

Der Autor ist unter anderem schwerpunktmäßig im Verkehrsrecht tätig.

0 0