Julian Jakobsmeier | Rechtsanwalt | Fachanwalt für Medizinrecht

Krankenkasse erkennt Umversorgung von Genium auf Genium X3 als Endo-Exo-Prothese an.

Der oberschenkelamputierte und berufstätige Kläger war bisher mit einem Genium Prothesenkniegelenk als Endo-Exo-Prothese versorgt.

Um privat und im Beruf unabhängig von extremen Wetterumschwüngen sowie einer separaten Badeprothese zu sein, beantragte er bei seiner Krankenkasse die Versorgung mit dem wasserfesten Genium X3 Prothesenkniegelenk. Die beklagte Krankenkasse lehnte die Versorgung ab. Im laufenden Klageverfahren vor dem Sozialgericht Duisburg hat die Krankenkasse den Anspruch des Klägers dann doch noch anerkannt.


Julian Jakobsmeier | Rechtsanwalt | Fachanwalt für Medizinrecht

Der Autor ist unter anderem schwerpunktmäßig im Sozialversicherungsrecht tätig.

0 0